Vorsicht! Diese Qualitätsmängel an Winterschuhen schaden Ihren Füßen

Top-Kaufempfehlung Chelsea Boots

Dr. Martens 2976 Gaucho Unisex Boots

Ein Schlupfstiefel für Männer und Frauen. Ohne Schnürung und in verschiedene Farben erhältlich. Lesen Sie hier unseren Testbericht.

Vorsicht! Diese Qualitätsmängel an Winterschuhen schaden Ihren Füßen

Mit diesem Beitrag möchten wir Ihnen zeigen, worauf Sie beim Kauf von Winterschuhen achten müssen, damit Qualitätsmängel nicht Ihren Füßen schaden.

Grundsätzlich kann man sagen, dass nicht unbedingt teure Winterschuhe besser für Ihre Füße geeignet sind als Günstige. Anhand von mehreren Erkennungsmerkmalen können Sie einfach erkennen, welche Winterschuhe gut für Ihre Füße geeignet sind und welche weniger. Dabei geht es zum einen um Qualitätsmängel an den Winterschuhen, zum anderen aber auch um eine unsachgemäße Produktion, die medizinische Aspekte außer Acht lassen.

So erkennen Sie Qualitätsmängel an Winterschuhen

Immer wieder ärgern sich Kunden darüber, dass sie sich Winterschuhe gekauft haben und mit denen einfach nicht zu Recht kamen. Woran liegt das? Unter anderem an gewissen Qualitätsmängeln, auf die sie beim Kauf nicht geachtet haben. Wir möchten Ihnen im Folgenden mögliche Mängel in Form einer Auflistung aufzeigen:

Das Innenfutter

Das Innenfutter ist bei Winterschuhen von maßgeblicher Bedeutung, da es mit ausschlaggebend dafür ist, ob ein Winterschuh wirklich warm ist. Über die unterschiedlichen Materialien haben wir schon berichtet und Ihnen gezeigt, warum diese von maßgeblicher Bedeutung sind. Besonders beim Innenfutter ist somit auf gute Qualität zu achten. Allerdings möchten die Schuhhersteller auch günstige Winterschuhe anbieten und somit müssen sie zwangsläufig minderwertigere Materialien verwenden. Deshalb ein Wort zur Vorsicht: Achten Sie auf die Angaben zum Innenfutter, um minderwertigere Materialien und somit gewisse Qualitätsmängel von vornherein zu erkennen. Möchten Sie Winterschuhe ohne Qualitätsmängel am Innenfutter kaufen, achten Sie darauf, dass das Innenfutter aus Fleece oder Lammfell besteht.

Zum anderen sollten Sie, sobald Sie ihren neu erworbenen Winterschuh erhalten haben prüfen, ob das Innenfutter sehr dünn und faltig ist. Das würde auf einen weiteren Qualitätsmangel hinweisen. Sollte dies der Fall sein, schicken Sie die Winterschuhe wieder zurück und lassen Sie sich ein neues Paar zukommen.

Genauso sollten Sie handeln, wenn Sie am Innenfutter Klebstoffflecken entdecken. Flecken im Innenfutter sprechen ebenfalls für erhebliche Qualitätsmängel.

Für Sie auf einen Blick:

  1. Achten Sie auf ein qualitativ hochwertiges Innenfutter aus Fleece oder Lammfell
  2. Prüfen Sie das Innenfutter auf Stärke, Falten und Klebestoffflecken, sobald Sie die Winterschuhe erhalten haben.

Kommen wir zu dem nächsten Punkt, dass Obermaterial.

Der Schaft

Auch beim Obermaterial eines Winterschuhs kann es zu Qualitätsmängeln kommen. Ein zu dünnes Obermaterial kann schnell dazu führen, dass ihre Winterschuhe schnell mitgenommen aussehen. Ob es sich bei Winterschuhen um einen hochwertigen Schaft handelt oder nicht, ist extrem schwer zu erkennen, vor allen Dingen im Internet. Anhand der Materialbeschreibung des Schuhherstellers lässt sich ebenfalls kaum etwas ablesen. So können Sie die Winterschuhe erstmal nur bestellen und beim Erhalt prüfen. Wie können Sie das machen?

  • Riechprobe: Riechen ihre neuen Winterschuhe stark nach Chemikalien, können Sie davon ausgehen, dass der Schaft wahrscheinlich aus minderwertigen Materialien hergestellt wurde.
  • Prüfen Sie das Aussehen: Sieht die Oberflächenstruktur gut und gleichmäßig aus? Können Sie jetzt schon übermäßig viele Falten beispielsweise im Oberleder erkennen? Erkennen Sie Farbunterschiede?

Mit diesen beiden Tests erkennen Sie recht schnell, ob die Winterschuhe gravierende Qualitätsmängel aufweisen.

Die Sohlen

Besonders bei Winterschuhen sollten die Sohlen von hochwertiger Qualität und den Witterungsverhältnissen angepasst sein. So sollten die Sohlen bei Winterschuhen über ein gutes Profil verfügen, damit Sie nicht so schnell ausrutschen. Das bedeutet nicht, dass diese extrem dick sein müssen. Vielmehr geht es darum, dass ein gutes Profil zu erkennen ist. Leider stellt man immer wieder fest, dass auch in diesem Punkt Qualitätsmängel zu erkennen sind. Wie können Sie solche Qualitätsmängel erkennen? Wie sehen diese Qualitätsmängel aus?

  • Prüfen Sie bei Erhalt der Winterschuhe, ob die Sohlen gut verklebt sind!
  • Sieht das Gummi der Sohlen schon porös aus? Wenn das der Fall sein sollte, ist das verarbeitete Sohlenmaterial schon zu alt und qualitativ minderwertig.
  • Können Sie eine gleichmäßige Profilstruktur unter den Sohlen erkennen? Erkennen Sie grobe Unregelmäßigkeiten, sollten Sie die Winterschuhe zurücksenden, da die Sohlen Schwachstellen aufweisen können.

Vielleicht halten Sie gerade ihre neuen Winterschuhe in der Hand und stellen fest, dass diese etwas schwer sind. Das muss nicht unbedingt negativ sein. Es mag sein, dass die Winterschuhe schwerer sind weil die Gummizusammensetzung der Sohlen dichter als sonst ist und so die Sohle abriebfester wird. Probieren Sie die Winterschuhe mal in Ihrer Wohnung aus und testen Sie, ob Ihnen die Winterschuhe zu schwer sind. Wenn nicht, haben Sie abriebfeste Winterschuhe gekauft von denen Sie wahrscheinlich lange etwas haben werden!

Kommen wir zu dem letzten Punkt, wo sich Qualitätsmängel einschleichen können…

Die Nähte

Die Nähte sind sehr für das gute Aussehen eines Schuhs verantwortlich. Da es nicht so einfach ist, gerade und saubere Nähte zu nähen, schleichen sich dort oft Qualitätsmängel ein. So sind dann die Nähte an den Winterschuhen unsauber oder schief genäht. Natürlich, so sagen Sie vielleicht, leidet darunter vor allen Dingen das Aussehen. Das ist auch richtig, aber wir möchten noch auf einen anderen Gedanken hinweisen. Schiefe und unsaubere Nähte können dazu führen, dass die Winterschuhe schnell kaputt gehen. Werden die einzelnen Teile nicht richtig und gerade zusammengenäht, lösen sich diese schnell oder reißen ein.

Achten Sie somit darauf, dass die Nähte an ihren Winterschuhen gerade und sauber aussehen!

Warum die oben aufgeführten Qualitätsmängel ihren Füßen schaden können

Jetzt haben wir die am häufigsten auftretenden Qualitätsmängel bei Winterschuhen erläutert. Nur warum genau können diese Qualitätsmängel in Füßen schaden?

Nehmen wir das Beispiel Innenfutter. Kaufen Sie sich Winterschuhe mit einem qualitativ minderwertigen Innenfutter, kann es schnell dazu kommen, dass Sie sich aufgrund der Faltenbildung Blasen laufen. Zudem ist das Innenfutter unter anderem dafür verantwortlich, dass die entstehende Feuchtigkeit nach Außen transportiert wird. Ist das qualitativ minderwertige Innenfutter dazu nicht in der Lage, kann es schnell zur Entstehung von Fußpilz kommen. Auch durch unsaubere Nähte kann es zu Fußbeschwerden kommen. Unsaubere Nähte stehen oft über dem genähtem Material (vor allen Dingen auf der Innenseite des Schuhs) und können so zu unangenehmen Druckstellen führen.

Diese beiden Beispiele sollen Ihnen zeigen, wie Qualitätsmängel an Winterschuhen ihren Füßen schaden können. Beachten Sie also alle Anregungen, die wir Ihnen in diesem Beitrag aufgeführt haben und kaufen Sie sich jetzt qualitativ hochwertige Winterschuhe!

Hinterlasse einen Kommentar